Anfang der Seite

Wir stehen zur Ukraine

Mit sofortiger Wirkung wird unser Unternehmen während des anhaltenden Krieges in der Ukraine keine Geschäfte in Russland oder Weißrussland tätigen. Diese Politik wird bis auf weiteres in Kraft bleiben.

Begründung

Der Krieg in der Ukraine hat zu einer erheblichen humanitären Krise und geopolitischen Spannungen in der Region geführt. Als verantwortungsbewusstes und ethisches Unternehmen sehen wir es als unsere Pflicht an, jegliche Geschäftstätigkeit zu vermeiden, die zu dem Konflikt beitragen oder die Souveränität und territoriale Integrität der Ukraine untergraben könnte. Darüber hinaus haben die anhaltenden Feindseligkeiten auch zu Wirtschaftssanktionen und Handelsbeschränkungen geführt, die von mehreren Ländern gegen Russland und Belarus verhängt wurden. Diese Maßnahmen haben ein volatiles und unsicheres Geschäftsumfeld geschaffen, das erhebliche Risiken für unsere Geschäftstätigkeit, unseren Ruf und unsere Stakeholder birgt. Um diese Risiken zu mindern und unsere Werte und Grundsätze zu wahren, haben wir daher beschlossen, keine geschäftlichen Aktivitäten in Russland und Weißrussland durchzuführen, bis sich die Lage stabilisiert hat und die internationale Gemeinschaft eine diplomatische Lösung des Konflikts gefunden hat.

Umsetzung

Diese Richtlinie gilt für alle Mitarbeiter, Auftragnehmer, Vertreter und Tochtergesellschaften unseres Unternehmens, unabhängig von ihrem Standort oder ihrer Rolle. Alle Geschäftsbereiche und Abteilungen müssen die Einhaltung dieser Richtlinie sicherstellen und geeignete Maßnahmen ergreifen, um jegliche geschäftliche Aktivität in Russland oder Weißrussland zu verhindern.

Die Mitarbeiter sind verpflichtet, ihre Manager oder Vorgesetzten zu informieren, wenn sie Kenntnis von einem möglichen Verstoß gegen diese Richtlinie erhalten. Die Nichteinhaltung dieser Politik kann zu Disziplinarmaßnahmen bis hin zur Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses oder der vertraglichen Beziehungen führen.

Schlussfolgerung

Unser Unternehmen setzt sich weiterhin für eine verantwortungsvolle, ethische und nachhaltige Geschäftstätigkeit ein. Wir sind uns bewusst, dass der anhaltende Krieg in der Ukraine eine große Herausforderung für die internationale Gemeinschaft darstellt, und wir verpflichten uns, unseren Teil zur Förderung von Frieden, Stabilität und Achtung der Menschenrechte in der Region beizutragen. Wir werden die Situation weiterhin genau beobachten und unsere Politik und Praxis entsprechend anpassen.

Ende der Seite